Loading...
 
Print

Entwicklung und Evaluation eines InfoSphere-Moduls zum Thema "Wie funktioniert das Internet?"

In Kooperation mit dem Lehrstuhl für Informatik 4 - Kommunikation und Verteilte Systeme

Staatsexamensarbeit
Christoph Siegers

 

Zusammenfassung

Ziel dieser Staatsexamensarbeit ist die Entwicklung und Evaluation eines Schülerlabor-Moduls für die Sekundarstufe 1 (Ein Modul bezeichnet eine (meist eintägige) Lerneinheit im InfoSphere). Dieses Modul soll für die Schülerinnen und Schüler einen lehrreichen, aber vor allem aufregenden und motivierenden Ausflug in die Welt der Informatik, hier speziell des Internets, darstellen. Entscheidend ist, dass die Schülerinnen und Schüler selbstentdeckend, forschend und mit viel Spaß lernen.

In diesem Modul lernen die Schülerinnen und Schüler die Funktionsweise des Internets kennen und schauen dabei hinter die Kulissen. Was muss alles passieren, damit die Webseite bei mir ankommt? Wieso kommt meine Anfrage beim richtigen Server an? Diese und andere Fragen werden von den Schülerinnen und Schülern im Rahmen dieses Moduls aufgegriffen und beantwortet.

 

Hintergrund / Motivation

Das Internet ist inzwischen ein bedeutender Teil unserer Gesellschaft und somit auch Teil des Alltags von Schülerinnen und Schülern. Kinder und Jugendliche nutzen das Internet zur täglichen Kommunikation, zur Recherche und in ihrer Freizeit. Das Smartphone löst das herkömmliche Handy ab und auch der Computer zieht mehr und mehr in die Kinder- und Jugendzimmer ein.

Mit der Nutzung des Internets sind Kinder und Jugendliche also in den meisten Fällen gut vertraut. Im Kontext des Informatikunterichtes ist jedoch das Verstehen der Prinzipien und Funktionsweisen ein großes Anliegen. Es geht also nicht nur darum, den Umgang mit dem Internet zu erlernen, sondern das Internet und seine Funktion zu verstehen. Ziel dieses Moduls ist es aufzuzeigen, wie das Internet technisch funktioniert.

 

Ablauf des Moduls

Das Modul teilt sich in zwei große Bestandteile. Im ersten Teil lernen die Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Technologien und Verfahrensweisen kennen, die für die Funktionsweise des Internets wichtig sind. Hierzu besuchen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Staionen, von denen sich jede einem bestimmten Thema widmet und dieses anhand von Aufgaben erlebbar macht. Die Stationen beschäftigen sich mit den folgenden Themen:

  • Umrechnung von Dezimalzahlen in Binärzahlen
  • Übertragung von Daten
  • Das Backbone-Netz
  • Zerlegung einer Webseite
  • Funktionsweise eines DNS-Servers
  • Client-Server Prinzip
  • Aufbau von Internetadressen
  • Sicherheit

 
Im zweiten Teil verknüpfen die Schülerinnen und Schüler das gelernte Wissen in einem Gesellschaftsspiel. Hier laden sie eine Webseite und verschicken dazu Pakete über eine Deutschlandkarte. Dieses Spiel wird schon seit einiger Zeit im Rahmen des "Helle Köpfe" Projektes eingesetzt und wurde für die Verwendung im Rahmen des Schülerlabor-Moduls leicht verändert und damit an die Einsatz-Situation angepasst.

 

 

Betreuer

 


Created by bergner. Last Modification: Monday, 08. October 2012 10:08:01 by siegers.