InfoSphere

 

Schülerlabor „Infosphere“ - Ein außerschulischer Lernort für Schülerinnen und Schüler jeden Alters

Schülerlabor Informatik

Das InfoSphere, gegründet im Sommer 2010, ist ein außerschulischer Lernort speziell für Themen der Informatik. Es bietet verschiedene Perspektiven auf zahlreiche Facetten und Programme der Informatik für Studierende jeden Alters und für verschiedene Typen von Schulen ab Klasse drei.

Das InfoSphere stellt im Moment zusätzlich zum regulären Schulunterricht 30 Workshops unterschiedlicher Länge bereit, von einem halben über einen ganzen bin hin zu mehreren Tagen. Diese Kurse bieten experimentelles und handlungsorientiertes Lernen mit Verbindungen zum Alltag der Schüler und Studierenden und verwenden dabei
eine Fülle an modernen Medien und Technologien, zum Beispiel Smartphones, Tablets, interaktive Whiteboards und Mikro-Controller.

Zwischen Oktober 2014 und September 2015 wurden 77 Workshops im Schülerlabor InfoSphere gehalten, mit einer Gesamtzahl von 1.314 Schülerinnen und Schülern. Insgesamt hatte das InfoSphere 4.621 Besucher.

Darüber hinaus bietet das InfoSphere ein 5-tägiges Urlaubs-Camp für interessierte Kinder, in dem sie ihre eigenen Ideen umsetzen und die Welt durch kleine Informatik-Projekte verbessern können. Dafür benutzen sie Arduino Mikro-Controller, viele farbige LEDs, kleine Motoren und einen 3D-Drucker.

Das InfoSphere-Team hat zudem einen Online-Bildungskurs für Lehrerinnen und Lehrer erstellt, der aus vielen kurzen Lehrvideos über Arduino Mikro-Controller besteht. Für mehr Informationen zum InfoSphere .

Projektteam

Professor Ulrik Schroeder, Dr. Nadine Bergner