Studien- und Abschlussarbeiten

  Studierende InfoSphere

Wir bieten jederzeit forschungsorientierte Bachelor- und Masterarbeiten zu unseren Forschungsthemen Lerntechnologien und Informatikdidaktik an. Wenn Sie sich für eine Arbeit in diesen Gebieten interessieren, schreiben Sie eine E-Mail an , in der Sie Ihr Interesse signalisieren und Ihre Kompetenzen mitteilen (u.a. (bei uns) erfolgreich absolvierte Lehrveranstaltungen, Hiwi-Tätigkeiten etc.). Sie können sich entweder für eine der ausgeschriebenen Arbeiten direkt bewerben oder eine eigene Idee skizzieren, die Sie gerne verfolgen möchten. Diese sollten einen klaren Bezug zu unseren Forschungsthemen, insbesondere laufenden Dissertationen aufweisen.

Nach den ersten Sondierungsgesprächen schreiben Sie in Abstimmung mit Ihrer Betreuerin oder Ihrem Betreuer ein zwei- bis drei-seitiges Proposal, in dem Sie die Motivation der Arbeit, mögliche Anknüpfungen an Vorgängerarbeiten, einen groben Überblick über den State of the Art und relevante andere Arbeiten zu ihrer Forschungsfrage sowie einen Arbeitsplan skizzieren. Diesen Vorschlag stellen Sie im monatlich stattfindenden Kolloquium für studentische Arbeiten vor. Danach wird die Arbeit angemeldet.

In der Regel finden während der Bearbeitung regelmäßige Treffen mit Ihrer Betreuerin oder Ihrem Betreuer und oftmals auch weiteren Studierenden statt, die verwandte Projekte bearbeiten. Nach Abgabe der Arbeit stellen Sie Ihre Ergebnisse erneut im studentischen Kolloquium vor und diskutieren diese mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Lehr- und Forschungsgebiets. In der Regel wird Ihre Abschlussarbeit von uns in der RWTH-Bibliothek veröffentlicht (Open Access).

Ergänzende Hinweise zur Planung und zeitlichen Koordination von Abschlussarbeiten finden sich hier.
Wenn Sie Interesse haben Ihre Abschlussarbeiten bei uns zu schreiben, kontaktieren Sie uns zu rechtzeitig. Für eine Abschlussarbeit im Sommersemester sollten Sie spätestens im Februar bzw. für das Wintersemester bereits im August Kontakt zu uns aufnehmen. Berücksichtigen Sie vor allem auch die Korrekturzeiten beider Gutachter nach Abgabe Ihrer Arbeit.