Loading...
 
Print

eLearning Engineering Praktikum (Projektpraktikum - P4)

 

Close
errorInternal error
Plugin maketoc does not exist.

 

ZeitOrtArt
Di. 10.07.07, 14 Uhr eLearning Lab (6010)Vorbesprechung

 

Hinweis

Bitte geben Sie im Kommentar bei der elektronischen Anmeldung zu Seminaren und Praktika an, dass Sie diese Webseite zum Praktikum gelesen haben, und geben Sie den in der Beschreibung aufgeführten Bestätigungstext an, da Sie sonst nicht bei der Auswahl berücksichtigt werden können.

Gute und teamfähige Studierende werden ggf. im Anschluss an das Praktikum als Hiwi im CiL (Centrum für integrative Lehr-/Lernkonzepte) an eLearning-Projekten mitarbeiten, in denen sie ihre erlangten Fähigkeiten einbringen und ausbauen können.

Zielsetzung

Ziel des Praktikums ist die Erstellung von Webparts für das eLearning Portal L²P der RWTH Aachen.

Die Teilnehmer des Praktikums erlangen Kenntnisse im Einsatz von Web-Technologien aus dem Bereich Microsoft ))SharePoint((, Microsoft .Net(external link) und C# (Entwicklungsumgebung ist Visual Studio). Daneben wird im Praktikum auf Teamarbeit und das Einhalten von Progarammkonventionen Wert gelegt, so dass in diesem Gebiet tiefergehende Erfahrungen gemacht werden können. Formale Codereviews werden praktikziert.

Beschreibung

Das Praktikum wird in Gruppen von 2 bis 4 Studierenden durchgeführt, die ein komplettes Projekt abwickeln und somit alle Phasen der Softwareerstellung und Projektplanung durchlaufen.

Jede Gruppe erhält hierzu ein Projekt, in dem mit informatischen Methoden eine Komponente für ein eLearning Programm zu erstellen ist (in diesem Semester handelt es sich um SharePoint-Webparts zur Unterstützung von eLearning Prozessen durch die L²P-PLattform).

Es wird ein gemeinsamer Workspace im L²P zum Bereitstellen von Informationen, Hintergrundmaterialen und Dokumenten zur Verfügung gestellt, durch den neben den Präsenzveranstaltungen Gelegenheit zum Austausch geboten wird.

Ablauf und Organisation

Während der Einführungsveranstaltung werden allgemeine und organisatorische Hinweise gegeben und eine Skizze der anstehenden AUfgaben vorgestellt.
In der daran anschließenden Anfangsphase arbeiten sich die Studierenden in ihr Projekt und die bereitgestellte Entwicklungsumgebung ein. Dies erfordert bereits enien größeren Einsatz im März. Zunächst wird der SharePoint Portal Server und dessen Konfiguration erarbeitet (Workshop und anschließende Projektaufgabe). Danach gibt es einen Einführungsworkshop zu den Entwicklungstechnologien (C#, Visual Studio). Diese Techniken erarbeiten sich die Studierenden im Anschluss aktiv anhand konkreter Code-Beispeile zur Programmierung von SharePoint Webparts.

Diese Einarbeitungsphase ist spätestens zwei Wochen vor der Projektvorstellung abgeschlossen und mündet in der ersten Präsentation, Anfang des Semesters. Parallel dazu sind die Aufgabenstellungen mit den Auftraggebern zu konkretisieren.

Im Anschluss daran folgt die Erarbeitung eines Entwurfs für die Anwendung. Während dieser Arbeitsphase werden alternative Ansätze betrachtet und analysiert, so dass am Ende dargestellt werden kann, aus welchen Gründen sich die Gruppe für einen konkreten Lösungsansatz entschieden hat.

Anhand des erarbeiteten Entwurfs ist die Anwendung zu erstellen. Dazu sollten (ggf. aufeinander aufbauende) Prototypen angefertigt werden, so dass die Lösungansätze immer wieder diskutiert und abgestimmt werden können. Diese Phase läuft bereits verschränkt mit der Analyse und Erstellung des Lösungskonzepts (inkrementell, iteratives Vorgehen). Dabei werden regelmäßige Codereviews durchgeführt.

Das Praktikum wird abgeschlossen mit dem Endvortrag und der Übergabe des erstellten Produkts. Während des Vortrags ist das Projektergebnis (das angefertigte Produkt) vorzustellen, indem aufgezeigt wird, wie die Anforderungen durch das gewählte Lösungskonzept umgesetzt wurden und auf welchem Wege spezielle Probleme gelöst wurden. Im Anschluss daran wird das dokumentierte Produkt übergeben und ein Endbericht abgegeben. Dieser sollte die Aufgabenstellung, die gewählten Lösungsansätze, die zur Realisierung herangezogenen Technologien und die erzielten Ergebnisse ausführlich beschreiben.

Präsentationen
Während des Praktikums hält jede Projektgruppe drei professionell ausgearbeitete Präsentationen, in denen der aktuelle Status des Projektes und die erarbeiteten Lösungsvorschläge bzw. Lösungen vorgestellt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass jeder Teilnehmer des Praktikums mind. einen Vortrag hält.
Folgende Präsentationen sind anzufertigen:

  • Projektvorstellung (ca. 10 Min. + Diskussion)
    Ziele dieser Präsentation sind
    • die Darstellung des zu bearbeitenden Projektes, so dass bei Bedarf Missverständnisse bezüglich der Aufgabenstellung zwischen Projektgruppe, Betreuer und Auftraggeber geklärt werden können;
    • die Darstellung des geplanten Projektverlaufs (Angabe von Milestones);
  • Vorstellung des Entwurfs (ca. 15 Min. + Diskussion)
    • Hier soll der Entwurf und alternative Ansätze disskutiert werden
  • Endpräsentation (ca. 20 Min. + Diskussion)
    Während der Endpräsentation sind das Projektergebnis, Lösungen und mögliche Anknüpfungspunkte für weitere Projekte vorzustellen.

 
Alle Präsentationen können auch durch entsprechende eLearning Einheiten (Knowledge Nuggets) anstelle klassischer Powerpoint Vorträge gehalten/unterstützt werden.

Anzufertigende Dokumente und Produkte

  • anzufertigendes Produkt
  • Dokumentation des Produktes
  • Endbericht

 

Beschränkung

Dieses Praktikum kann maximal 12 Studierende zu Teams à 2 - 4 Personen aufnehmen. Daher empfiehlt es sich, wenn man mit bestimmten Mitstudierenden zusammenarbeiten möchte, deren Namen bei der Anmeldung anzugeben. Natürlich werden auch Einzelpersonen berücksichtigt. Diese werden im Laufe der Einführungsworkshops zu Teams geformt.

Teilnehmerkreis und Voraussetzungen

Das Praktikum richtet sich an Studierende des Diplomstudiengangs Informatik (Hauptstudium).

Voraussetzung für das Praktikum ist das abgeschlossene Vordiplom. Kenntnisse in der objektorientierten Software-Entwicklung, dem Umgang mit Entwicklungsumgebungen, hohes Engagement in der Projektarbeit und Spaß am Arbeiten im Team werden erwartet.

Bitte bestätigen Sie im Kommentar bei der Anmeldung zu diesem Projektpraktikum durch folgenden Bestätigungstext, dass Sie erstens diese Webseite aufmerksam gelesen haben und bereit sind, sich aktiv während der Semesterferien in die Technologien einzuarbeiten, ob Sie zweitens mit einem Kommilitonen zusammen am Praktikum teilnehmen wollen und wenn ja mit wem, ansonsten werden wir Sie für dieses Projektpraktikum nicht berücksichtigen: "Ich habe die Beschreibung des Praktikums gelesen und bin bereit mich während der Semesterferien in notwendige Technologien einzuarbeiten. Ich möchte mit <xy> zusammenarbeiten."

Zuordnung

Praktische Informatik, Informatik Vertiefung (eLearning)


Created by Eva Altenbernd-Giani. Last Modification: Friday, 01. June 2007 08:58:52 by Eva Altenbernd-Giani.